Heute startete Bürgerbus zwischen Wiernsheim und Großglattbach

Großglattbach. Im Bürgerbus Wiernsheim sitzt es sich gut. Kreis- und Stadtrat Günter Bächle hat es am Montag beim Start des einjährigen Probebetriebs der neuen Linie Wiernsheim - Großglattbach vor dem Feuerwehrhaus Großglattbach getestet und dabei Fragen beantwortet bekommen von seinem Wiernsheimer Gemeinderatskollegen Walter Ruppert (re), einer von 24 ehrenamtlichen Fahrern des von einem Verein getragenen Bürgerbusses, wie sein Fahrerkollege Theo Wolf. Mit der vom Enzkreis vorgeschlagenen und von Mühlacker unterstützten neuen Verbindung an vier Tagen der Woche wird der ÖPNV ausgebaut. Entscheidend wird sein, dass das Angebot auch angenommen und dann in einen Dauerbetrieb überführt wird. Bächle hatte im Februar als Kreisrat dem Landrat geschrieben, die Großglattbacher wünschten sich neben den vorhandenen Stadtbus-Verbindungen nach Mühlacker auch welche nach Wiernsheim und Vaihingen. Im Mai antwortete er, man habe nun mit dem Bürgerbus eine Lösung für eine Linie nach Wiernsheim gefunden. Eine nach Vaihingen ist noch offen. Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßte diese Idee das Enzkreises ausdrücklich und sieht in den Bürgerbussen eine gute Variante für einen lokalen ÖPNV. Zu loben sei auch die Zusammenarbeit über Gemendegrenzen hinweg.

« Michael Schmidt neuer Vize Der Schwung nach der ÖPNV-Klausur des Kreistags ist raus »